Die HessenAgentur hat die schönsten Badeseen in Hessen zusammengestellt, hier ein Überblick:

Baden und Wassersport in Nordhessen

Der 27 Kilometer lange Edersee, Hessens gr√∂√üter Stausee liegt in die Mittelgebirgslandschaft des Natur- und Nationalparks Kellerwald-Edersee, dessen Buchenw√§lder seit 2011 zum UNESCO-Weltnaturerbe geh√∂ren. Hier sind Boot- und Kanufahren, Surfen, Segeln, Wasserskifahren und Tauchen ebenso m√∂glich wie unbeschwerter Badespa√ü in den Strand- und Freib√§dern. Zahlreiche Anbieter rund um das Ufer verleihen Kanus, Kajaks, Kanadier & Co.. F√ľr Familien ideal ist der Aquapark an der Westseite der Staumauer.

Wald und Berge umrahmen den Diemelsee, zwei Strandbäder versprechen kostenlosen Badespaß. Taucher finden nahe der Diemeltalsperre eine ausgewiesene Tauchbucht. Wer sich lieber auf dem Wasser bewegt, kann außerhalb des Schwimmbereichs Segeln, Surfen, Tret- oder Elektroboot fahren. An zwei Hunde-Badestränden können auch die Vierbeiner ins Wasser ohne dabei die anderen Badegäste zu stören.

Am Twistesee nahe Bad Arolsen bietet das Strandbad (Eintritt frei) einen schönen Strand mit weißem Sand, einen Kletterspielplatz sowie Umkleidekabinen mit Schließfächern, Duschen und Wickelraum. Ein Serpentinenweg erleichtert den Zugang zum Wasser. Auch hier kann man Segeln, Rudern, Paddeln, Tretbootfahren, Angeln und Wasserski fahren.

Der Gr√ľne See bei Witzenhausen ist ein 5.000 Quadratmeter gro√ües Naturidyll. Die Uferh√§nge sind teilweise steil aufragend, dennoch gibt es Bereiche, in denen auch Nichtschwimmer baden k√∂nnen. Am See befinden sich eine gro√üz√ľgige Liegewiese, Umkleidekabinen, sanit√§re Anlagen sowie ein Kiosk.

Der Werratalsee hat zwei Sandstr√§nde und l√§dt zum Baden, Segeln, Rudern und zu Schiffsausfl√ľgen ein. Die gepflegten Sandstr√§nde befinden sich in Altstadtn√§he (S√ľdufer) sowie in Meinhard-Schwebda (Ostufer) und bieten flache Uferzonen. Am See finden Besucher mehrere Abenteuer- und Wasserspielpl√§tze, Beachvolleyball-Felder, Boulebahnen und eine Kanuschule mit Kanuverleih. Au√üerdem lockt ein Schiffsausflug mit der Werranixe: Das elektrisch betriebene Pontonschiff legt von Mai bis September t√§glich zu einst√ľndigen Seerundfahrten ab und bietet Platz f√ľr 50 Fahrg√§ste.

Aus ehemaligen Tagebaugruben ist bei Borken das Borkener Seenland entstanden, das heute als beliebtes Naherholungsgebiet f√ľr Wassersportler, Badeg√§ste und Naturfreunde gilt. Der Borkener See ist ein bedeutendes Rastgebiet f√ľr Wasserv√∂gel, steht unter Naturschutz und ist f√ľr den Badebetrieb nicht ge√∂ffnet. Der See Stockelache hingegen schon: Der Naturbadesee bietet einen Sandstrand, eine gro√üe Liegewiese, Badeinseln, einen Nichtschwimmerbereich, eine Wasserrutsche, Font√§nen, Beach-Volleyball-Felder, einen Tretbootverleih, Abenteuerspielplatz und Grillpl√§tze. Ein Seerestaurant mit Biergarten, Umkleidekabinen mit Sanit√§reinrichtungen sowie ausreichend Parkfl√§chen stehen ebenfalls zur Verf√ľgung. Der Singliser See, der ebenfalls zum Borkener Seenland geh√∂rt, ist auf Grund optimaler Windverh√§ltnisse auch unter Surfern sehr beliebt.

Wasserwandern, Wasserski und Baden in Mittelhessen

Unber√ľhrte Natur, kulturhistorische Sehensw√ľrdigkeiten und abwechslungsreiche Landschaften machen einen Paddeltrip auf der Lahn zu einem besonderen Erlebnis. Auf einer L√§nge von 160 „paddelbaren“ Kilometern z√§hlt die Lahn zu einem der wasserwanderfreundlichsten Fl√ľsse in Deutschland. Die Auengebiete der Lahn sind zu gro√üen Teilen als Landschaftsschutzgebiete gesch√ľtzt. Um die Natur im Lahntal zu erhalten, werden die Kanufahrer auf die wichtigsten Regeln aufmerksam gemacht. Dazu z√§hlen etwa die Vermeidung von L√§rm, das Sch√ľtzen von Pflanzenbest√§nden am Ufer und im Wasser sowie eine ordentliche M√ľllentsorgung. Der vom Lahntal Tourismus Verband e. V. herausgegebene Flyer „Wasserwandern auf der Lahn“ enth√§lt eine Karte mit allen √∂ffentlichen Ein- und Ausstiegsstellen und Rastpl√§tzen entlang der Lahn von Weimar-Roth (s√ľdlich von Marburg) bis zur M√ľndung der Lahn bei Lahnstein. Der Flyer informiert au√üerdem auch dar√ľber, wo Toiletten, Bahnh√∂fe, Einkaufsm√∂glichkeiten und andere Serviceeinrichtungen zu finden sind.

Der Seepark Niederweimar bei Marburg verf√ľgt √ľber einen gro√üen Badestrand mit Sand und gro√üer Liegewiese, Wassertrampolin und Rutschbahn. Dar√ľber hinaus finden Besucher hier auch eine Wasserskianlage, an der neben Wasserski auch Wakeboard, Monoski und Kneeboard gefahren werden kann. Auch auf dem zwischen Gie√üen und Wetzlar gelegenen Heuchelheimer See kann man Wasserski oder Wakeboad fahren.

Hessens zweitgr√∂√üter Stau- und Badesee, der Aartalsee, liegt im Naturpark Lahn-Dill-Bergland und bietet Freizeitsportlern vielf√§ltige Entfaltungsm√∂glichkeiten. Die kleine Schwester der Aartalsperre ist der Perfstausee. Beide Seen sind √ľber den „Seenradweg“ direkt miteinander verbunden. Sportliche Radler, die sich auf den wundersch√∂nen Seenrad-Weg durch den h√ľgeligen Naturpark machen, werden mit einsamer, teils wildromantischer Natur belohnt.

Stand-up-Paddling ‚Äď auf einem Board stehend und mit einem langen Stechpaddel ausger√ľstet ‚Äď kann man auf Main und Lahn. In und um Frankfurt bietet die Sensosports GmbH zahlreiche Schnupperkurse, Einsteigerkurse und SUP Touren an. Auf der Lahn bietet Suppirates verschiedene Kurse bei Marburg an.

Schöne Seen und Naturschwimmbad im Vogelsberg

Bei Gedern im Vogelsberg liegt der zw√∂lf Hektar gro√üe Gederner See, dort gibt es einen Sandstrand mit Strandk√∂rben zu mieten sowie eine Bootsvermietung f√ľr Tret- und Ruderboote.

Im s√ľdlichen Vogelsberg liegt eine kleine Seenlandschaft. Die Teiche wurden im 16. Jahrhundert angelegt, um an Fastentagen frischen Fisch zu haben. Heute bietet der 30 Hektar gro√üe Nieder-Mooser See eine Vielzahl von Wassersportm√∂glichkeiten, wie Baden im Strandbad unter DLRG-Aufsicht, Segeln und Angeln. Unter Surfern gilt der Nieder-Mooser See als Geheimtipp. Mit seinen hervorragenden Windverh√§ltnissen bietet er sowohl Profis als auch Anf√§ngern optimale Bedingungen. Erholungssuchende k√∂nnen bei einem Spaziergang auf dem Seerundweg sowie auf dem Premiumwanderweg „Drei-Seen-Tour“ richtig abschalten und die Naturlandschaft genie√üen.

Das Naturschwimmbad in Ulrichstein ist in seiner Form einzigartig in der Region. Bereits 1997 wurde das ehemalige Freischwimmbad umgebaut und als Deutschlands erstes Naturbadebiotop in Betrieb genommen. Hier gibt es kein Chlor oder sonstige Chemikalien f√ľr die Reinigung des Wassers, das erledigen Wasserpflanzen, Phyto- und Zooplankton. Rund 1.200 Quadratmeter ist die gesamte Wasserfl√§che gro√ü, die sich in die Regenerationsfl√§chen mit den Sumpf- und Wasserpflanzen und dem eigentlichen Schwimmbereich aufteilt. Neben einer hervorragenden Wasserqualit√§t genie√üen Badeg√§ste auch einen herrlichen Ausblick auf die Vogelsberger Landschaft. Aufgrund der Lage des Naturbades in 570 Metern H√∂he ist die Badesaison im Bergst√§dtchen Ulrichstein allerdings recht kurz: Die Saisoner√∂ffnung erfolgt j√§hrlich am 1. Juni und endet am 31. August.

Baden im See geht auch in der Stadt

Tolle M√∂glichkeiten zum Baden findet man aber nicht nur auf dem Land. In Wiesbaden kann man sich im Opelbad erfrischen. Umgeben von W√§ldern und Weinbergen, thront das unter Denkmalschutz stehende Opelbad Neroberg hoch oben auf dem Hausberg der Kurstadt. Der atemberaubende Blick √ľber die Stadt bis hin zur Rheinebene und den ersten Ausl√§ufern des Taunus machen den Besuch des eleganten Sommerbades zu einem Erlebnis der besonderen Art. Au√üer dem Beckenbereich verf√ľgt das Freibad √ľber eine Finnische Sauna.

Der Badesee Gro√üe Woog mitten in Darmstadt besteht aus „Familienbad“ und „Insel“ und steht unter Denkmalschutz. Die von B√§umen ges√§umten Liegewiesen machen den Naturbadesee zu einer Oase mitten im Stadtleben. Die Besucher haben die Wahl zwischen den Liegewiesen an der Nordseite mit Insel und Rutschbahn sowie dem nostalgischen Familienbad im S√ľden mit Stegen, Sonnenterrasse und Sprungturm. Die Wasserfl√§che des Sees betr√§gt 58.600 Quadratmeter und hat eine durchschnittliche Wassertiefe von zwei Metern. Die wundersch√∂ne weitl√§ufige Parkanlage l√§dt zum Ausruhen und Verweilen ein.

Das Waldschwimmbad in Kronberg bietet Besuchern einen herrlichen Blick auf die Skyline von Frankfurt. Und dazu: Quellwasserversorgung aus dem B√ľrgelstollen, modernste Technik f√ľr gleichbleibende Wasserqualit√§t, einen Nichtschwimmerbereich mit einer 50 Meter-Rutsche, einen Bodensprudler, einen Str√∂mungskanal, eine Wasserkanone sowie R√ľckenduschen f√ľr noch mehr Badespa√ü. Der Mutter-und-Kind-Bereich mit Planschbecken auf zwei Ebenen, einer Rutsche sowie ein neugestalteter Spielplatz, sorgen f√ľr einen entspannten Badeausflug.

27 Grad warmes Quellwasser im Thermalfreibad Schlangenbad

Von Mai bis September lockt das Thermalfreibad Schlangenbad zwischen Taunusgebirge und Rheingau mit weichem, mineralienarmem Schlangenbader Quellwasser. Einmalig in Deutschland wird das Becken des Freibades t√§glich mit dem 27 Grad warmen Thermalwasser neu bef√ľllt. Die wohltuende Wirkung der Schlangenbader Thermalquellen dient zur Linderung bei Hautkrankheiten, Rheuma, Nerven- und Kreislaufbeschwerden. Das mineralienstoffarme und kiesels√§urereiche Wasser war bereits vor Jahrhunderten bei den Adeligen aus ganz Europa, F√ľrsten und Kardin√§len sowie gut betuchten Gesch√§ftsleuten als Sch√∂nheitswasser bekannt. Das bezaubernde Flair und die Atmosph√§re des Thermalfreibades mit den alten S√§uleng√§ngen sind heute so charmant wie einst.

Ausgezeichnete Wasserqualität in Hessens Badeseen

In Hessen gibt es 60 offizielle EU-Badegew√§sser mit 64 Badestellen, die regelm√§√üig auf ihre Wasserqualit√§t untersucht werden. Mindestens alle vier Wochen werden sie durch das zust√§ndige Gesundheitsamt in enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesamt f√ľr Umwelt und Geologie (HLUG) entsprechend den EU-Vorgaben √ľberwacht und untersucht. Auf der Badegew√§sserseite des HLUG werden Badeg√§ste w√§hrend der gesamten Saison immer aktuell √ľber die Gew√§sserqualit√§t informiert. Die Informationen zu den einzelnen Seen wie Badesaisonbeginn und -dauer, aktuelle Messwerte zur Wasserqualit√§t sowie die Einstufung der Seen in den letzten Jahren, Badegew√§sserprofile mit vielen Hintergrundinformationen, die Badegew√§sserkarte und vieles mehr sind dort zusammengefasst.